Und wieder kommt die Galle hoch…

Ich saß vor kurzem noch relaxt auf dem Sofa und sah mir entspannt die Sendung Panorama 3 im Fernsehen an. Das mit der Entspannung hat jedoch nicht lange angehalten, denn wieder einmal habe ich einen Beitrag verfolgt, der mir die Hass-kappe gegen unsere Politiker anschwellen lässt.

Berichtet wurde von den als „Angemessen“ erachteten Mietzahlungen, die die Jobcenter Bundesweit an ihre Hilfeempfänger zahlen. Um es kurz zu machen : Das was die Landkreise als „Angemessen“ in puncto Miete bezeichnen, ist schlicht ein Hohn und hat mit der Realität auf unserem Wohnungsmarkt nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Wie auch ich selbst schmerzlich erleben durfte und gerade wieder erneut erleben muss, steigen die Mieten auf dem Wohnungsmarkt stetig in´s Unermessliche – wofür nicht etwa der Markt, sondern ausschließlich die Gier der Eigentümer und deren Handlanger, Hausverwaltungen genannt, verantwortlich zeichnen – aber der als Angemessen betitelte Anteil vom Gesamtbezug der Hartz IV Empfänger wird, wenn überhaupt, nur unwesentlich angepasst. Dies hat unweigerlich zur Folge, das man als Hartz IV Empfänger genötigt wird, einen Teil seines Lebensunterhalts für die Miete zu verwenden, da das Jobcenter eben nicht die Tatsächliche Miete bezahlt. Stehen dann am Jahresende auch noch zusätzliche Nachzahlungen für Betriebs.- und oder Heizkosten auf der Abrechnung, dann werden auch diese natürlich nicht übernommen, denn die Wohnung ist ja eh unangemessen. Wenn man sich nun verschuldet und das Konto bis Anschlag überzieht, dann kommt irgendwann der Punkt, an dem man zwangsläufig und nach monatelanger Suche, seine Wohnung samt Umfeld räumt um in eine preiswertere Wohnung zu ziehen. In Anbetracht der Tatsache, das aber nun mal die Mietpreissteigerungen auch und gerade vor preiswertem Wohnraum nicht halt machen – dies ist ja auch von den Eigentümern nicht erwünscht, denn es reicht eben nicht aus das der Porsche oder Mercedes in der Garage steht, nein, es möchte dann noch ein Bentley für das Wochenende daneben stehen – kann man sich dann alsbald abermals auf die Suche nach einer neuen Wohnung machen, denn was eben noch nach Meinung der Jobcenter Angemessen war, kann morgen schon wieder unangemessen sein.

Kaum ist der zuvor genannte Beitrag zu Ende, kommt dann das i-Tüpfelchen : Da muss dann ein Kanal im Landkreis Lübeck / Hamburg für satte 800 Mil. – ein paar Tausend mehr oder weniger, sozusagen „Runderneuert und erweitert“ werden, obwohl dies nachweislich absolut NICHT erforderlich ist. Spätestens jetzt treibt einen dann der Zorn vom Sofa hoch und lässt mich wünschen, das die verantwortlichen Politiker, die eben diese und andere Ungerechtigkeiten und Schweinereien voran treiben, der Blitz beim sch… trifft.

Wann endlich werden diese Deppen wach und fangen an, sich auf ihre abhanden gekommene Moral und Menschlichkeit zu besinnen ? Wahrscheinlich nie, man muss sie erst dazu zwingen. Ach übrigens : Es steht ne Wahl vor der Tür, bleibt zu hoffen, das möglichst viele ihr Kreuz an der richtigen Stelle machen 🙂

Einen schönen Rest Sonntag für euch…

Greetz from Detman

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s